Das komplette Kursangebot im Levelprogrammn eignet sich sowohl zur Berufsvorbereitung, wie auch zur beruflichen Weiterbildung insbesondere für:

Pensionsstall­ und Reiterhof­ Betreiber

­Als Stallbesitzer ist ein reibungsloser Ablauf höchste Priorität. Doch wenn sich ein Pferd in der Herde befindet, was schlecht Halfterführig , hart und schwer Händelbar ist, bringt dies beim rein und raus schaffen und im täglichen Umgang große Probleme, Unruhe , Stress und viel Zeitaufwand mit sich. Pensionsstallbetreiber erlangen in unserem Kursformat einen souveränen und sicheren Umgang mit so genannten Problempferden und erleichtern sich so ihren Alltag mit den Pensions­ und Gast­ Pferden. Auch beim täglichen Gesundheitscheck helfen die entsprechenden Kursformate deren Sinne noch etwas zu schärfen. Was z.B. der Ausdruck eines Pferdes uns Menschen alles sagen kann, sowie die Haltung und Stellung des Gebäudes von Pferden. So können gesundheitliche Defizite schneller erkannt werden und nötige Schritte eingeleitet werden.

Verladen

Auch da sind Stallbetreiber immer gefragt, ob es in die Klinik gehen soll, zum Turnier oder zu Kursen und Weiterbildungen. Oft gibt es beim Verladen Schwierigkeiten, in dem Parelli Level Programm lernen Stallbesitzer eine sichere und unkomplizierte Art des Verladens nach dem Prinzip des natural Horsemanships. So verringern Stallbetreiber ihren Zeitaufwand, und Komplikationen mit hohen Nerven und Zeitaufwand beim Pferdeverladen gehören der Vergangenheit an.

Tierärzte

Der Hauptfokus der Tierärztlichen Tätigkeit, liegt natürlich in der medizinischen Betreuung und Versorgung der Tiere. Doch ein Fluchttier mit schmerzen, reagiert oft panisch, misstrauisch und oft unkontrollierbar. Meist ist der Besitzer durch die Anspannung, und Aufregung auch keine große Hilfe in diesem Ausnahmezustand und die Behandlung wird erschwerlich. Oft begeben sich Tierärzte in große Gefahr um den Tier helfen zu können. Auch bei Routineuntersuchungen, Impfungen, oder allgemeinen Gesundheitschecks, treten in vielen Fällen Probleme auf.
Die Pferde lassen sich nicht überall berühren, haben eine Spritzenphobie oder vor allem Angst was der Tierarzt mit sich führt, meist werden die Pferde panisch und reagieren über. Im Parelli Lehrprogramm erlangen Sie einen sicheren und gefahrenlosen Umgang bei Tierärztlichen Behandlungen und Untersuchungen. Und wie sie dem panisch hektischen Pferd entgegen wirken können und das Gefahrenrisiko verringern.

Hufschmiede, Hufbearbeiter und Huforthopäden

Der tägliche Umgang mit Pferden in der Hufbearbeitung ist körperlich sehr anstrengend und birgt viele Gefahren. Ein reibungsloser Ablauf ist für Schmiede vom Vorteil weil der nächste Termin meist schon wartet und sie so ihre Kraftressourcen aufsparen. Ein Pferd was schlecht Hufe gibt, ängstlich beim beschlagen ist oder panisch beim aufbrennen ist, wird dann zur Nervenprobe und zum Zeitschlucker der Hufbearbeiter. Hufbearbeiter erlangen im Parelli Levelprogramm einen sicheren und gefahrenlosen Umgang an ihrem Kunde Pferd. Und wie sie ein Pferd für einen reibungslosen Beschlag vorbereiten, und ein perfektes Timing für gutes Hufe geben realisieren.

Pferdezüchter

Pferdezüchter verfolgen ein Ziel in der Zucht. Gesundheit, Leistungsvermögen und ­bereitschaft und bestimmte Rassemerkmale zu erhalten oder zu verbessern. Und diese Nachzucht hochpreisig auf dem Markt zubringen. Im Ausbildungsprogramm erlangen Pferdezüchter ein breites Spektrum an Wissen, wie Jungpferde und Verkaufspferde sicher auf ihr weiteres Leben vorbereitet werden. Diese nach Parelli fachgerecht ausgebildeten Pferde werden Freunde des Menschenund sind gerne Leistungsbereit, nervenstark, zuverlässig, verladefromm und absolut für den Turniersport geeignet. Durch diese überragenden Eigenschaften nach dem absolvierten Levelprogramm, isst der Verkauf und die Vermittlung der Sportpferde viel repräsentabler und vielversprechender.

Polizeireiterstaffel

Die Polizeireiterstaffel setzt auf sichere, unkomplizierte Pferde, die unerschrocken und mutig mit dem Mensch zusammen arbeiten. Die Schwerpunkte für Staffelreiter im Lehrprogramm sind:
Das Verhalten in Gefahrensituationen, wie wird das Pferd mutig und sicher ohne eine Gefahr für den Menschen darzustellen. Die Polizeipferde lernen ein gehorsames bewältigen von natürlichen Hindernissen und ruhig, gelassen, und Trittsicher in Unwegsamen Gelände zu sein und souverän durch Menschansammlungen zu gehen.

Pferdetrainer nach Westernstil, klassischer Reitkunst, englischer Reitweise und Spring,­ Dressur,­ Sport

Pferdetrainer sind spezialisiert auf eine Reit,­ und Ausbildungsweise. Diese haben den Hauptaugenmerk auf spezifische Übungen ihres Stils. Im Levelprogramm werden die Unterschiede für Wetsrentrainer zwischen Spins und Rollbacks detailliert erklärt und praktisch umgesetzt; außerdem spielen die Themen Trail und Raining Vorbereitung eine große Rolle. Die Trainer des Dressursports erlangen ein fundiertes Wissen über das Gebäude, die Biegung und Stellung des Pferdes. Es wird theoretisch auf Dressurlektionen eingegangen und in der Praxis umgesetzt. Je nach Stil des Trainers wird spezifisch auf deren Hauptaugenmerkt eingegangen und das Levelprogramm dem entsprechend gestaltet.

Parelli Instruktoren

Die ersten Schritte auf deinem Weg zum Parelli Instruktor:
Man muss Mitglied des Parelli Savvy Clubs für mindestens ein Jahr sein. Der Level Absolvent schließt die Levels 1, 2 und 3 mithilfe des Parelli Heimstudiumprogrammes oder mit der Unterstützung anderer lizenzierter Parelli Instruktoren offiziell ab. Man Absolviere dann den 4­wöchigen Fast Track Kurs und schließt die Abschlussprüfung am Ende des Kurses mit mindestens 80% erfolgreich ab. Um sich dann anschließend für die Parelli Instruktoren­-Ausbildung bewerben zu können muss man mindestens 18 Jahre alt sein und gute Englischkenntnisse haben (um als 1­Stern Instruktor lizenziert zu werden musst man mindestens 21 Jahre alt sein).
Zudem muss man Level 4 in allen vier Savvys abgeschlossen haben.

Folgende Eigenschaften solltest man mitbringen:

  • eine hohe Sozialkompetenz – man muss Menschen mögen!
  • Talent mit Pferden
  • Emotionale Fitness
  • Strategisches Denken
  • Lebenserfahrung / Allgemeinwissen
  • Professionelles Verhalten und Auftreten

Voraussetzungen um ins Parelli Professionals Program aufgenommen zu werden:

  • Fast Track mit min. 80% erfolgreich abgeschlossen
  • die oben erwähnten Voraussetzungen / Eigenschaften sollten erfüllt sein
  • mindestens zwei Kurse bei einem lizenzierten Parelli Instruktor (3­Sterne oder höher) absolvieren

Der Parelli Professionals Ausschuss studiert jede Bewerbung eingehend; evtl. wird man noch zu einem persönlichen Interview eingeladen. Der weitere Ablauf:
Die Ausbildung im Parelli Professional Programm kann bis zu vier Jahre dauern und ist auf verschiedene Module aufgeteilt. Somit eignet sich dieses Programm auch gut für Studenten, welche aus persönlichen Gründen nicht längere Zeit im Parelli Center verbringen können. Der 1­Sterne Kurs dauert schließlich nur eine Woche, der 2­Sterne Kurs zwei Wochen, und der 3­Sterne Kurs vier Wochen. Zwischen den einzelnen Kursmodulen muss man jedoch immer gewisse Zeitperioden einplanen, um Erfahrungen zu sammeln, selber zu unterrichten, bei anderen Instruktoren zu assistieren und sein persönliches Horsemanship weiterzuentwickeln. Erst dann kann man sich wieder für ein nächstes Kursmodul anmelden. Um schließlich lizenziert zu werden musst man mindestens 21 Jahre alt sein, das Level 4 komplett abgeschlossen und den 1­Stern Instruktorenkurs mit mindestens 90% erfolgreich abgeschlossen haben (oder das 12­wöchige Externship­Programm mit mindestens 80%). Jeder Instruktor unterzeichnet jährlich ein neues Parelli Professional License Agreement und bezahlt die entsprechende Jahresgebühr.

Das Parelli Star Rating (Instruktorenbewertung):

­Star Junior Instructor

  1. Hat selber mindestens Level 4 On Line offiziell abgeschlossen Unterrichtet nur das Savvy On Line bis und mit Level 4
  2. Nur Privatlektionen / Gruppenlektionen / Seminare ohne Pferd Maximal 4 Teilnehmer pro Lektion
  3. Maximal 3 Lektionen am Stück (Halbtagesworkshop)

1 ­Star Instructor

  1. Hat selber den kompletten Level 4 abgeschlossen
  2. Unterrichtet die Savvys On Line und FreeStyle bis und mit Level 4 Privatlektionen / Gruppenlektionen / Workshops
  3. Seminare ohne Pferd Maximal 4 Teilnehmer pro Lektion (8 Teilnehmer bei Seminaren ohne Pferd)
  4. Maximal 6 Lektionen am Stück (Workshoptag)

2 ­Star Junior Instructor

  1. Hat selber den Level 4 in mindestens 3 Savvys abgeschlossen
  2. Unterrichtet entweder in den Savvys On Line und FreeStyle oder On Line und Liberty bis und mit Level 4
  3. Nur Privatlektionen / Gruppenlektionen / Workshops / Seminare ohne Pferd Maximal 6 Teilnehmer pro Lektion
  4. Maximal 3 Lektionen am Stück (Halbtagesworkshop)

2 ­Star Instructor

  1. Hat selber den kompletten Level 4 abgeschlossen
  2. Unterrichtet die Savvys On Line, Liberty und FreeStyle bis und mit Level 4 Privatlektionen / Gruppenlektionen / Workshops / Kurse / Seminare ohne Pferd
  3. Maximal 6 Teilnehmer pro Lektion (10 Teilnehmer für Seminare ohne Pferd)
  4. Maximal 6 Lektionen am Stück / maximal 2 Kurstage am Stück

3 ­Star Instructor

  1. Hat selber den kompletten Level 4 abgeschlossen
  2. Unterrichtet in allen 4 Savyvs: On Line, Liberty, FreeStyle und Finesse bis Level 4 Privatlektionen / Gruppenlektionen / Workshops / Kurse / Seminare ohne Pferd
  3. Maximal 10 Teilnehmer pro Lektion / Kurs (Seminare ohne Pferd 20 Teilnehmer)
  4. Maximal 4 Kurstage am Stück
  5. Ist auch berechtigt Vorführungen zu leiten
  6. Ist berechtigt Long Term / Working Students zu unterrichten

4­ Star Senior Instructor

  1. Hat selber den kompletten Level 4+ abgeschlossen
  2. Unterrichtet in allen 4 Savyvs: On Line, Liberty, FreeStyle und Finesse bis Level 4 Privatlektionen / Gruppenlektionen / Workshops / Kurse / Camps / Seminare
  3. Maximal 16 Teilnehmer pro Lektion / Kurs / Camp (Seminare ohne Pferd 32 Teilnehmer)
  4. Maximal 6 Kurstage am Stück (Camp)
  5. Ist berechtigt Vorführungen zu leiten
  6. Ist berechtigt Long Term / Working Students zu unterrichten
  7. Ist berechtigt andere Instruktoren in Horsemanship zu unterrichten

5 ­Star Master Instructor

  1. Hat selber den kompletten Level 4+ abgeschlossen
  2. Unterrichtet in allen 4 Savyvs: On Line, Liberty, FreeStyle und Finesse bis Level 4+
  3. Privatlektionen / Gruppenlektionen / Workshops / Kurse / Camps / Seminare
  4. Maximal 20 Teilnehmer pro Lektion / Kurs / Camp (keine Teilnehmerbeschränkung bei Seminaren ohne Pferd)
  5. Maximal 6 Kurstage am Stück (Camp)
  6. Ist berechtigt Vorführungen zu leiten
  7. Ist berechtigt Long Term / Working Students zu unterrichten
  8. Ist berechtigt andere Instruktoren in Horsemanship und Unterrichtstechniken zu unterrichten

6 ­Star Master Instructor

  1. Hat selber den kompletten Level 4+ abgeschlossen
  2. Unterrichtet in allen 4 Savyvs: On Line, Liberty, FreeStyle und Finesse bis Level 4 Privatlektionen / Gruppenlektionen / Workshops / Kurse / Camps / Seminare
  3. Keine Beschränkungen bezüglich Teilnehmerzahl / Anzahl Unterrichtstagen
  4. Ist berechtigt Vorführungen zu leiten
  5. Ist berechtigt Long Term / Working Students zu unterrichten
  6. Ist berechtigt andere Instruktoren in Horsemanship und Unterrichtstechniken zu unterrichten